Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

FAQ

Fragen und Antworten:

Wenn Sie Fragen bezüglich NODOR® haben, die hier nicht beantwortet sind, benutzen Sie bitte unser Kontaktformular. Wir werden Ihre Fragen umgehend beantworten und diese Rubrik laufend ergänzen.

F: Wie ist die Wirkungsweise von NODOR?
A: NODOR® ist eine wässrige Lösung verschiedener Mineralsalze, die durch Sprüh- oder Wischauftrag großflächig und gleichmäßig auf die Oberflächen der Geruchsquelle verteilt wird.

Die aus Geruchsquellen austretenden Gase müssen den NODOR® Feuchtfilm wie einen Filter passieren. Bei diesem Vorgang werden die „geruchsintensiven Moleküle“ zurückgehalten, also geruchsneutralisiert. Aus diesem Grund ist NODOR® nicht als Prophylaxe einzusetzen.

NODOR® sollte immer direkt auf die geruchsintensiven Gegenstände aufgesprüht werden. Wenn der Feuchtfilm eingetrocknet ist und geruchsintensive Gase weiter austreten, muss nachgesprüht werden.

Die zu verwendende Menge NODOR® oder die Wiederholung des Sprühvorgangs richtet sich selbstverständlich nach der Menge der geruchsintensiven Substanzen, deren Gase zu filtern sind. NODOR® hat keine Depotwirkung, d. h. wenn die Geruchsquelle neu angelegt wird, muss NODOR® wieder aufgesprüht werden.

Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass die geruchsintensiven Oberflächen vollflächig abgesprüht oder abgewischt werden, damit keine Randzonen verbleiben, die weiterhin ausgasen können.

F: Wie wirksam ist NODOR®?
A: Lesen Sie dazu bitte unsere Rubrik „Produktinformation“ sowie „Referenzen“. Dort befindet sich auch ein Gutachten der Tierärztlichen Hochschule Hannover, das die Wirksamkeit von NODOR® bestätigt.

F: Wo kann ich NODOR® anwenden?
A: Mit NODOR® werden penetrante Haushalts-, Körper- und Fäkalgerüche wie Bioabfall, Schweiß, Urin und Stuhl sekundenschnell, dauerhaft und völlig geruchsneutral beseitigt. Typische Einsatzgebiete sind Toilette, Abfall- und Windeleimer, Küchen-, Schuh- und Kleiderschränke, Bettwäsche, Teppiche, Gardinen, Polster usw.

NODOR® wirkt speziell bei Gasverbindungen wie Schwefelwasserstoff, Harn- und Carbonsäure, Stickstoff-Verbindungen und Aldehyden.

F: Wofür ist NODOR® nicht geeignet?
A: NODOR® ist nicht anwendbar bei Benzin, Diesel oder Parfümgasen bzw. ätherischen Ölen.

F: Wie wird NODOR angewendet?
A: NODOR® wird in einer praktischen Sprühflasche geliefert. Es wird flächig auf die Geruchsquelle aufgesprüht. NODOR® muss mindestens 20 Sekunden einwirken; gegebenenfalls die Anwendung wiederholen. Auch als Trockensubstanz ist NODOR® zu erwerben. Hierbei werden beispielsweise 20 g der Trockensubstanz mit 500 ml Leistungswasser angemischt. Nach diesem Mischungsverhältnis können auch größere Mengen der Trockensubstanz genutzt werden.

F: Wie wirkt NODOR®?
A: NODOR® beseitigt Gerüche und Muff direkt an der Quelle, ohne nur zu überdecken. Nodor ist kein Aerosol und daher kein Raum- bzw. Duftspray. Daher ist es notwendig, NODOR® direkt auf die Geruchsquelle aufzubringen. NODOR® selbst ist völlig geruchlos

F: Kann ich NODOR® als Raumspray verwenden?
A: Nein. NODOR® ist kein Raumspray. NODOR® ist kein Aerosol, sondern wirkt nur, wenn es direkt auf die Geruchsquelle aufgebracht wird.

F: Kann ich NODOR® als Wischlösung verwenden?
A: Ja. NODOR® kann im Verhältnis 1:1 mit Wasser verdünnt werden und dann auf großen Oberflächen (Wände, Fußböden usw.) zur Geruchstilgung mit Schwamm oder Wischtuch eingesetzt werden. 1 Liter reicht bei glatten Oberflächen für bis zu 250 m².

F: Kann ich NODOR® auf Textilien anwenden?
A: Ja. NODOR® kann problemlos auf Textilien zur Geruchsneutralisation verwendet werden. Gegebenenfalls mehrmals anwenden.

F: Kann ich mit NODOR® mein Sofa oder Autositze einsprühen, ohne dass sie in Mitleidenschaft gezogen werden?
A: Durch die patentierte Rezeptur kann NODOR® problemlos auf Sofas oder Autositzen verwendet werden, ohne dass der Bezugsstoff in Mitleidenschaft gezogen wird. Bei besonders empfindlichen und hellen Stoffen ist es ratsam, NODOR® vorher an einer nicht sichtbaren Stelle testweise aufzusprühen und 15 Minuten abzuwarten. Sitzen Gerüche – beispielsweise Katzenurin – besonders tief in der Polsterung, muss NODOR® mehrmals angewendet werden, da es bis zur Geruchsquelle vordringen muss, um den Geruch wirksam zu beseitigen.

F: Darf NODOR® in der Waschmaschine verwendet werden?
A: Nein. NODOR® ist zur Verwendung in der Waschmaschine nicht freigegeben.

F: Kann ich NODOR mit anderen Reinigungsmitteln vermischen und dann in einem Arbeitsgang anwenden?
A: Nein. NODOR® ist separat anzuwenden.

F: Ist es bedenklich, wenn NODOR® in Kontakt mit der Haut kommt?
A: NODOR® ist hautneutral und daher völlig ungefährlich. Es wird auch bei der Körperpflege gegen Schweißgerüche eingesetzt.

F: Ist NODOR® giftig?
A: Nein! NODOR® ist völlig ungiftig.

F: Was ist zu tun, wenn NODOR® in die Augen gelangt?
A: Bei Kontakt mit Augen oder Schleimhäuten ist eine Reizung nicht auszuschließen. Deshalb das Auge unter fließendem Wasser reinigen und einen Arzt konsultieren.

F: Darf NODOR® ins Abwasser gelangen?
A: Ja. NODOR® ist umweltfreundlich. Des Weiteren ist NODOR® toxikologisch unbedenklich.

F: Ich habe Kinder. Muss ich bei NODOR® die üblichen Sicherheitsvorkehrungen für Reinigungsmittel beachten?
A: Ja. NODOR® ist kein Spielzeug und muss daher für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden, wie es für Reinigungsmittel üblich ist.

F: Wie wird NODOR® entsorgt?
A: NODOR® nimmt am Dualen System teil. Restentleerte Flaschen gehören in den gelben Sack bzw. die gelbe Tonne.

F: Wo kann ich NODOR® kaufen?
A: Nodor ist erhältlich bei den unter der Rubrik „Bezugsquellen” gelisteten Händlern.

F: Ich bin Händler und möchte NODOR® vertreiben. Ist das möglich?
A: Ja. Händleranfragen sind erwünscht. Benutzen Sie dazu bitte unser Kontaktformular oder schicken eine E-Mail an info@nodor.de. Beachten Sie bitte, dass wir von Ihnen einen Gewerbenachweis benötigen.